27
November 2018
Digitaler Burnout - betrifft mich das auch?

Digitaler Burnout - betrifft mich das auch?

Als Coworking-Betreiber sind die Errungenschaften der Digitalisierung unser tägliches Brot. Würden wir uns in einer vor-digitalen Zeit noch zurechtfinden? Vermutlich würden wir so manche Annehmlichkeit von Instagram bis Onlineshopping vermissen. Aber was, wenn uns die schöne neue Digitaltechnik zu viel wird? Wenn Whatsapp und Facebook unser Leben kontrollieren? Die Junge Wirtschaft Landeck greift das Thema auf und wir versuchen gemeinsam Antworten zu finden: Wieviel digital ist gut für uns?

JW-Vortrag "Digitales Burnout"


27.11.2018 um 18:33 Uhr
Cowo Lantech, Bruggfeldstraße 5, A-6500 Landeck
Vortragender: Bernhard Müller

Anmeldung unter: https://veranstaltung.wktirol.at/10757

Reizüberflutung macht es für uns immer schwieriger, konzentriert zu arbeiten und dabei gesund zu bleiben. Um im Arbeitsalltag auf ausreichend Energie zurückgreifen zu können, bietet dir der Workshop "Nächster Halt: #digitalesburnout" effektive Maßnahmen, um deinen Fokus auf die wichtigen Dinge zu lenken und dich nicht von E-Mailflut, Handy und Meetingmalaria ablenken zu lassen.



Steuern wir auf ein kollektives Burnout zu?

Falscher Alarm, maßlos übertrieben oder doch ein ernstzunehmendes Thema?

Dass die digitale Welt negative Auswirkungen auf uns haben kann, das war bereits vor rund 20 Jahren Thema. Kaum war das Internet halbwegs in der Mitte der Gesllschaft angekommen, gab es auch schon erste Fälle von Internet-Süchtigen. Leute, die Tag und Nacht vor dem PC gesessen sind und gesurft haben, waren bereits Ende der 90er Jahre ein Thema.

Mit dem Siegeszug des Smart-Phone vor rund 10 Jahren, wurde jedoch endgültig ein neues Kapitel aufgeschlagen. Die digitale Welt ist nun unser ständiger Begleiter und die dabei entstandenen Anwendungen wie Whatsapp sind rund um die Uhr verfügbar. Am Arbeitsplatz ebenso, wie im Auto oder auf dem Nachttisch-Kästchen. Kaum ein Lebensbereich, der sich nicht auf unser Mobiltelefon geschlichen hätte. Vom Kontostand, bis zur Info, was Deine Freunde gerade machen. Ständig fällt uns ein, was wir noch schnell checken könnten. Aus dem Mehrwert, den wir daraus in Anfangszeiten des Smartphone-Booms gewonnen haben, ist längst auch ein Stress-Faktor geworden.

Doch ist Stress alleine schon eine Bedrohung?  Dauerstress ist immer eine Bedrohung, wie uns Arbeitsmediziner berichten. Es ist der Beginn eines drohenden Burn-Outs, also eines andauernden Erschöpfungszustandes, gepaart mit Depression. Auch wenn dies der Worst-Case ist, der uns durch andauerndes digitales Dauerfeuer droht, ist es nicht das einzige Problem.

Als Unternehmer stellt sich auch die Frage, ob das noch produktiv ist, was wir und unsere Mitarbeiter da machen. Durch ständiges Handychecken verlieren wir nämlich den Fokus aus den Augen, was wichtig ist und was nun wirklich Priorität hat. Am Ende des Tages sehen wir uns immer wieder mit dem Phänomen konfrontiert, dass wir das Gefühl haben, nichts weitergebracht zu haben. Das Handy ist hier ein weiterer Störfaktor, wenn es neben den ständig eintreffenden Emails am PC auch noch auf sich aufmerksam macht.

Dass Digitalisierung nichts Schlechtes per se ist, ist in vielen Fachartikeln zu lesen. Die Frage ist nur, ab welcher Dosis und bei welchen Nutzungsextremen uns die Sache zu schaden beginnt. Es besteht sogar die Gefahr eines kollektiven Burnouts, wie der Soziologe Hartmut Rosa dazu in einem Focus-Interview aus dem Jahr 2016 meint. Rosa plädiert für Entschleunigung und Muße, um ein ausgewogenes (digitales) Leben führen zu können.

https://www.focus.de/digital/internet/smartphone-und-computer-als-gefahr-soziologe-warnt-wir-steuern-auf-ein-kollektives-burnout-zu_id_5406997.html 

Das Thema hat auf jeden Fall große Aktualität. Die Junge Wirtschaft im Bezirk Landeck widmet deshalb ihre nächste Veranstaltung am 27. November 2018 bei uns im Cowo Lantech diesem Thema. Der Referent Bernhard Müller wird sowohl über Ursachen des Digitalen Burnouts, als auch über Lösungsansätze und einfach anzuwendende Tipps und Tricks im Alltag sprechen.

Wir freuen uns auf Deinen Besuch!

(Bilder Pixabay)

Weitere Links:
https://blog.instaffo.com/digitaler-burnout/ 
https://kurier.at/leben/digitales-burnout-informatiker-alexander-markowetz-warnt-vor-smartphonesucht/158.874.310 
http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/digitaler-burnout-zu-viel-smartphone-macht-ungluecklich-a-1056361.html 
https://oe1.orf.at/artikel/420334